OSFC Forum Foren-Übersicht OSFC Forum
Offizielles Forum des Osnabrücker Sportfischerclubs 1968 e.V.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was habt ihr für ein Rod Pod?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    OSFC Forum Foren-Übersicht -> Tackle/Gerät
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fisch_jäger
Erfahrend


Offline

Anmeldedatum: 17.05.2010
Beiträge: 61
Wohnort: Wallenhorst

BeitragVerfasst am: Di Jan 18, 2011 7:46 pm    Titel: Was habt ihr für ein Rod Pod? Antworten mit Zitat

Heyy hab da mal nen Paar fragen Laughing


1. Welches Rod Pod benutzt ihr?
2. Warum gerade das ?
3. Der Preis von dem Pod ?
4. Schwachstellen vom Rod Pod ?
5. Was wird das nächste Rod Pod werden wenn ihr ein neues braucht ?

Gruss fisch_jäger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Big.W
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 11.11.2006
Beiträge: 555
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: Di Jan 18, 2011 9:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Salve

Solar World Wide.
Weil aus Edelstahl , leicht, standfest,hat nicht jeder und weil ich Solar geil finde Exclamation
Der Preis vom Pod so wie ich ihn habe ..... Embarassed
Schwachstellen : Question Question Question
Wenn ich mir jemals ein neues hohlen würde dann ein Seibert Pod Exclamation
_________________
Don't kill what you love!
www.carpforce.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
THør
Erfahrend


Offline

Anmeldedatum: 03.01.2010
Beiträge: 82
Wohnort: Hagen a.T.W

BeitragVerfasst am: Mi Jan 19, 2011 7:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Tach auch

Ich hab den PROLOGIC - Lux Rod Pod.
http://www.fishingtackle24.de/product_info.php?products_id=24890
Preis liegt um 75€, und ich denke Preis/Leistung ist ok.
Wichtig ist für mich eigentlich nur, das er schnell aufgebaut ist,
und ich die Ruten nicht die ganze Nacht in der Hand halten muß
Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
w1cked
Site Admin & Schriftführer


Offline

Anmeldedatum: 12.11.2006
Beiträge: 716
Wohnort: Hasbergen

BeitragVerfasst am: Mi Jan 19, 2011 7:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab diesen hier, Anaconda MagicPod. Bin ich echt gut mit zufrieden.

http://www.fishingtackle24.de/product_info.php?products_id=1757
_________________
“Kleinigkeiten sind es, die Perfektion ausmachen, aber Perfektion ist alles andere als eine Kleinigkeit”
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
hunter:D
Jungfuchs


Offline

Anmeldedatum: 27.07.2010
Beiträge: 44
Wohnort: Holzhausen

BeitragVerfasst am: Mi Jan 19, 2011 7:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

moin..
ich will mal einfach mein senf dazugeben wie meine meinung über ein pod is...


ich finde pro rute 2 stangen mit gewinde vorne bissanzeiger hinten clip für die rute..

vorteile schnelleres aufbauen und !!

man kann nie mit 3 ruten in ein pod die schnur direkt in einer lienie zu der rute hinkriegen .. außer wenn man alle drei auf eine stelle wirft...
wenn ihr versteht was ich meine..
.. meine meinung.. Razz

also is ein pod meiner meinung nach geldverschwenderei und unnütz D

MFG philip
_________________
Angeln ist leidenschafft !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
THør
Erfahrend


Offline

Anmeldedatum: 03.01.2010
Beiträge: 82
Wohnort: Hagen a.T.W

BeitragVerfasst am: Mi Jan 19, 2011 7:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin

@hunter:D
Zitat:
vorteile schnelleres aufbauen

Kommt drauf an, wie die Bodenbeschaffenheit ist.
Wenn ich dran denke wie oft ich schon ´ne kriese
bekommen hab, beim versuch normale rutenhalter
in den Boden zu bekommen.....
Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hunter:D
Jungfuchs


Offline

Anmeldedatum: 27.07.2010
Beiträge: 44
Wohnort: Holzhausen

BeitragVerfasst am: Mi Jan 19, 2011 7:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@ tohr
da haste recht.. aaber..
das einstellen und so dauert auch.. aber egal Razz
_________________
Angeln ist leidenschafft !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Savagear
Profi


Offline

Anmeldedatum: 05.04.2010
Beiträge: 282
Wohnort: Osnabrück+Belm

BeitragVerfasst am: Mi Jan 19, 2011 8:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Specht gibt es einen PROLOGIC Rod Pod im Angebot der sieht ganz gut aus.
_________________
Fischer´s Fritze fischt frische Fische........
Ha ha ha ha noch nen Angler Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KingHerren
Wissender


Offline

Anmeldedatum: 21.07.2009
Beiträge: 142
Wohnort: Hagen NRW

BeitragVerfasst am: Do Mai 19, 2011 9:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
ich such grad ein neues Pod und wollte mal fragen ob jemand erfahrung mit genau diesem Pod hat: http://www.carpfishing.de/product_info.php?info=p5818_Solar-Advanced-Carbon-Composite-Worldwide-Pod.html

Ich weiß Willi fischt das in Edelstahl und es macht auch von der Optik und von der Verarbeitung sowie von der Standfestigkeit einen sehr guten Eindruck. Jetzt zu meiner Frage hat jemand das, so also in Carbon schonmal gesehen bzw. auch angefasst und kann vielleicht was dazu sagen!

Freu mich über jede Antwort. Smile
Gruß Alex!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luecke3.0
Gewässerwart


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 1072
Wohnort: Holzhausen

BeitragVerfasst am: Do Mai 19, 2011 10:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Alex,
Specht müßte das im Laden haben, zur Sicherheit rufste vorher an ob die´s da haben, ich meine ich hab das da schon an der Decke hängen sehen...




Im Übrigen schließe ich mich der Meinung von Philip an, der anscheinend sehr "weise" für sein Alter zu sein scheint... Mr. Green Wink
Alle anderen Jungangler wollen ja nur immer größer, glänzender, teurer -> Im Klartext UNNÜTZER!
Wo das mit dem Tacklewahn hinführt hat uns der Themenstarter ja nun unrühmlich genug gezeigt...Rolling Eyes


An den OSFC Gewässern ist ein Pod für mich nur hinderlich, ich hab nur noch einen leichten, dezenten "Notpod" dabei den ich nur nutze wenn es wirklich nicht anders geht (solche Stellen hab ich an unseren Gewässern aber noch nicht gefunden) oder wenn ich mal Bock drauf hab.

Ihr könnt mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen... Wink


Zur Ausgangsfrage, ich habe einen Carbon Pod, der ist aufgebaut wie der Fox Quattro Pod und einen Fox X-Pod plus Nachbau, weil sie klein, leicht, dezent, äußerst, flexibel, stabil und bezahlbar sind und für mich die besten Pod Varianten.
Wenn ich nen High-Pod brauche, was ich übrigens in meiner ganzen Anglerlaufbahn noch nie gebraucht habe, auch in MV und Co nicht, dann nehme ich mein "Brandungs-Pod" mit, da gingen auch 4 Bissanzeiger drauf.

Gruß
Lücke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Shogun
Gast





BeitragVerfasst am: Fr Mai 20, 2011 12:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fische ebenfalls ein Magic RodPod von FLM (Jetzt Anakonda)
Bin damit zufrieden und würde es mir auch wieder zulegen wenn es kaputt geht.
Für OSFC - Gewässer braucht man kein Pod, wenn aber auch andere Gewässertypen auf dem Plan stehen ist es manchmal sehr sinnvoll.
Ich denke da an Kanäle oder große Flüsse.
Nach oben
KingHerren
Wissender


Offline

Anmeldedatum: 21.07.2009
Beiträge: 142
Wohnort: Hagen NRW

BeitragVerfasst am: Fr Mai 20, 2011 10:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zurzeit fische ich mit einzelnen Banksticks, dagegen kann ich auch nichts negatives sagen, im gegenteil.

Aber ich wollte mir einfach mal wieder ein schönes Rod Pod zulegen (schon allein wegen der Optik Wink )
Zum Thema bessere Bissanzeige kann ich nur sagen wenn ich früher mit meinem Pod gefischt habe und selbst wenn das ding grade am Ufer stand und ich weit nach rechts oder links gefischt habe, hatte ich nie Probleme mit der Bissanzeige. Ich würde es lediglich nicht so aufbauen wenn ich in z.B. in 100m entfernung direkt vor Bäumen oder Wurzeln fische, denn da ist ja nunmal eine sehr direkte Bissanzeige gefragt bzw. pflicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luecke3.0
Gewässerwart


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 1072
Wohnort: Holzhausen

BeitragVerfasst am: Fr Mai 20, 2011 12:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Alex,
also das WW halte ich für absolute "Geldverpulverung" vorallem an OSFC Gewässern, das sind im Prinzip 9 Stangen für 360 Kracher und es sind noch nichtmal Buzzerbars dabei... Shocked....d.h. nochmal mind. 60€ und für die HighPod-Stangen nochmal 100€...

Vorteile des Pods sind natürlich Packmass und Gewicht, das aber wegen den Edelstahl-Bestandteilen auch nicht soo gering ausfällt.

Und Optik, naja, erstmal bringt das keine Fische und so schick finde ich den persönlich nicht.

Wie gesagt, ich finde die "Goal-Post-Pods" von Fox und Nash einfach Klasse, die sind praktisch, dezent und stabil und mit "allerwelts" Bankssticks aufrüstbar, gut aussehen tun die, wie ich finde, auch noch, aber das ist nur ein positiver "Nebeneffekt"... Wink

Gruß
Lücke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gonzo
Angelpapst


Offline

Anmeldedatum: 13.11.2006
Beiträge: 740
Wohnort: wo mein Zelt hinpasst...

BeitragVerfasst am: Fr Mai 20, 2011 9:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Moin vom See!

Wie mein Pod heißt, und wie teuer es war kann Stephan sagen, weil ich es gebraucht übernommen habe.

Ich halte von Pods nur etwas, wenn es nicht anders geht, zB Kanal oder die Stege am Darnsee. Ansonsten Goal Post oder einzelne Banksticks. Is flexibeler und dezenter als jedes Pod.
Und ganz sicher den Karpfen ist es scheiß egal, wie man seine Ruten aufbaut. Wink

Das muss nich aussehen, sondern funktionieren!

Und gerade bei Einsteigern ärgert es mich tierisch, wenn vor einer ordentlichen Abhakmatte ein Pod gekauft wird. Lieber gute Köder und vernünftige Rigs etc. Als son ünnötigen firlefanz.

Tight Lines, Gonzo
_________________
Tradition ist nicht das Wahren der Asche, sondern das Weitergeben des Feuers!
www.carpforce.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
KingHerren
Wissender


Offline

Anmeldedatum: 21.07.2009
Beiträge: 142
Wohnort: Hagen NRW

BeitragVerfasst am: Sa Mai 21, 2011 6:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ach ihr habt mich wieder überzeugt, bleib ich halt bei meinen sticks! Very Happy
Trotzdem danke.

Gruß Alex!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shogun
Gast





BeitragVerfasst am: So Mai 22, 2011 1:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das Rod Pod das du hast, Gonzo, war 1991 das Beste was es auf dem Markt gab. Es kam von "Hengelsport Dezutter" Belgien und kostete damals 450,- DM.
Aber halt Qualität die nach 20 Jahren immer noch hält! Welche Geräte können das schon von sich behaupten.
Zum Solar Pod: Wenn es man sich leisten kann (will)! Wink
Wieviel Kram kaufen wir uns nur weil wir es "geil" finden?
Für die Hälfte gibt es sicherlich gleichwertiges zu kaufen...

Gruß Stephan
Nach oben
Forenking






Verfasst am: So Mai 22, 2011 1:01 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
luecke3.0
Gewässerwart


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 1072
Wohnort: Holzhausen

BeitragVerfasst am: So Mai 22, 2011 2:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

KingHerren hat Folgendes geschrieben:
Ach ihr habt mich wieder überzeugt, bleib ich halt bei meinen sticks! Very Happy
Trotzdem danke.

Gruß Alex!


Um Gottes Willen, wir wollen dir das ja nicht ausreden, nur das Für und Wieder abwäägen.

Einen Pod braucht man in manchen Situationen und manche Pods (nach meinem Geschmack aber wirklich nicht sehr viele Wink ) sehen ja auch cool aus, die Frage ist ob es ein 400€ Teil sein muss.
Ich persönlich wäre bereit das zu investieren wenn mir so ein Teil auch, rein vom Gefühl her, den entsprechenden Nutzen und Vorteil bringt.

Letztendlich müssen persönlicher Geschmack und Vorlieben entscheiden, hab nur manchmal das Gefühl die Leute kaufen zu "planlos" und "für andere", quasi nur zu "posen"... Rolling Eyes

Bestes Beispiel von diesem WE:
Am See saß noch ein Karpfenangler, Tackle vom Feinsten, Edelstahl-"Raketenabschussrampe" auf "high" gestellt und unter den Rutenspitzen abgesenkt, Schnüre gingen senkrecht ins Wasser -> Dazu muss ich ja wohl nix mehr sagen... Rolling Eyes Wink Laughing

Gruß
Lücke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
KingHerren
Wissender


Offline

Anmeldedatum: 21.07.2009
Beiträge: 142
Wohnort: Hagen NRW

BeitragVerfasst am: So Mai 22, 2011 3:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

luecke3.0 hat Folgendes geschrieben:

Bestes Beispiel von diesem WE:
Am See saß noch ein Karpfenangler, Tackle vom Feinsten, Edelstahl-"Raketenabschussrampe" auf "high" gestellt und unter den Rutenspitzen abgesenkt, Schnüre gingen senkrecht ins Wasser -> Dazu muss ich ja wohl nix mehr sagen... Rolling Eyes Wink Laughing


Das hat er bestimmt in einem der Fox Kataloge der letzten Jahre gesehen, denn da war das selbe Schauspiel genau so abgebildet! Very Happy Very Happy

Wobei ich auch mal gehört habe das dann die Backleads also diese Captive Backleads von Fox dadurch wesentlich besser auslösen soll!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luecke3.0
Gewässerwart


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 1072
Wohnort: Holzhausen

BeitragVerfasst am: So Mai 22, 2011 4:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wobei ich auch mal gehört habe das dann die Backleads also diese Captive Backleads von Fox dadurch wesentlich besser auslösen soll!


Hallo,
mal abgesehen davon das die ABsenker der letzte Dreck sind und mich schon fast Fische gekostet haben ist das ja wohl mehr als alber seine Ruten gen Himmel zu richten nur wegen den Absenkern...(hier fehlt der Kopf gegen die Wand Simley)
Ich geh doch auch nicht in die Brandung, baue meine Ruten waagerecht auf und führ die Schnur dann über einen Fahnenmast mit Umlenkrolle... Rolling Eyes Wink
Allein die Bissanzeige bei so einem Aufbau ist schon unterste Kanone.

Die Fox Abesenker muss man am besten von Hand am Grund ablegen sonst lösen die nie aus, außerdem dürften die eigentlich erst beim Anhieb auslösen da sonst die Schnur kurzzeitig widerstandlos wäre und der Fisch den Haken leicht loswerden könnte.
Zum besseren Auslösen...den gleichen Winkel und Effekt bekäme man auch in wenn man den Absenker bei waagerecht aufgestellten Ruten unter die Ruten legen würde, sodass die Schnur von der Spitze ausgehend erst Richtung Ufer gehen würde, dazu muss man die Ruten nicht "high" stellen.

Mal abgesehen davon glaube ich nicht das das die Absicht des Anglers für diesen Aufbau war... Wink

Gruß
Lücke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
KingHerren
Wissender


Offline

Anmeldedatum: 21.07.2009
Beiträge: 142
Wohnort: Hagen NRW

BeitragVerfasst am: So Mai 22, 2011 4:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mir nicht helfen irgendwie entnehme ich aus jedem deiner Posts ne ganze Menge Sarkasmus gegen so ziemlich alles was irgendwer über irgendwas schreibt...
Aber gut ich mag mich irren!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luecke3.0
Gewässerwart


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 1072
Wohnort: Holzhausen

BeitragVerfasst am: So Mai 22, 2011 6:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Alex,
da kannst du aber Gift drauf nehmen das bei "teures Tackle planlos eingesetzt" auch der Sarkasmus aus mir spricht... Mr. Green Wink

Jeder kann machen was er für richtig hält, aber deswegen muss ich es nicht für richtig halten und solange ich noch "halbwegs sinnvoll" begründen kann wieso darf man auch wohl mal kritisieren. Wink

Ich denke es gibt genug "coole Hunter" die irgendwelche Allrounder schon aus der Ferne mehr als sarkastisch "kommentieren":"Mit den Ruten hat Bismark schon gefischt, hihihi..." u.ä. ist dann zu hören... Rolling Eyes
Ich denke das sollte "die Scene" schon verkraften wenn ich mal "in die andere Richtung" schreibe... Wink

Und das mit dem "vom Gegenteil überzeugen" ist wirklich ernst gemeint, wenn mich so´n Teil wirklich "weiterbringt" an unseren Gewässern würd ich morgen zu Specht und kauf den Größten und Teueresten den ich kriegen kann!

Am Pod scheiden sich halt die Geister, da wird sich auch viel zu wenig Gedanken über den Einsatzzweck gemacht und im Endeffekt geht´s um Optik und "Angeben"... Rolling Eyes...gibt natürlich kaum einer zu...

Ich gönn auch jedem sein Kram, gutes, sinnvolles Tackle kann gar nicht zu teuer sein und man kann sich auch mal was gönnen, aber das beziehe ich auf Zelt, Rollen, Bissanzeiger oder auch der Solar Pod, aber so ein riesiges Edelstahl Gebilde ala Seibert und Co. halte ich für "über". Würde mich auch in meinem "Naturerlebnis" stören da man ihn aus 5km Entfernung schon sehen kann... Wink

Einfach nicht mein Ding, aber Geschmäcker sind verschieden und im Endeffekt hat der der fängt recht und nicht derjenige der den längst.. äh...höchsten Pod hat...Wink

Gruß
Lücke

P.S. Ich hoffe aber du beziehst das mit dem Sarkasmus nicht auf ALLE meine Beiträge, denn dann irrst du dich wirklich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
CARPatrick
Jungfuchs


Offline

Anmeldedatum: 24.03.2011
Beiträge: 46
Wohnort: osnabrück

BeitragVerfasst am: So Mai 22, 2011 7:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag liebe Gemeinde Wink

also die meiste zeit fische ich so



natürlich solange es die beschaffenheit des Bodens zulässt.
Am Kanal oder sonst irgendwelchen Gewässern wo ich keine Banksticks in den Boden bekomme nutze ich nen Rod Pod.


Gruss Patrick
_________________
Angelst du nur oder fängst du auch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luecke3.0
Gewässerwart


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 1072
Wohnort: Holzhausen

BeitragVerfasst am: So Mai 22, 2011 7:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schickschick!

Wie gut doch der Minimalismus aussehen kann...(jetzt fehlt der Daumen hoch Simley Wink )

Gruß
Lücke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
CARPatrick
Jungfuchs


Offline

Anmeldedatum: 24.03.2011
Beiträge: 46
Wohnort: osnabrück

BeitragVerfasst am: So Mai 22, 2011 7:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja und schneller verstaut is es auch noch Laughing
_________________
Angelst du nur oder fängst du auch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bernydart
Meisterangler


Offline

Anmeldedatum: 12.11.2006
Beiträge: 362

BeitragVerfasst am: So Mai 22, 2011 8:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Und ich fische mitlerweile so . Sehr leicht und klein zu verstauen dazu sehr flexiebel. Ist das Fox Treck Pod.


Habe aber auch noch ein Grand Sniper .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Big.W
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 11.11.2006
Beiträge: 555
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: So Mai 22, 2011 9:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Salve
Wie währe es den mit dem Rod Pod ???


_________________
Don't kill what you love!
www.carpforce.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crossi1973
Angelpapst


Offline

Anmeldedatum: 21.05.2009
Beiträge: 568
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: So Mai 22, 2011 9:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Pod Gemeinde Very Happy .
also ich habe das Anaconda Dynamik Pod und bin sehr zufrieden damit !!!
Preis/Leistung stimmen !!!
http://www.am-angelsport-onlineshop.de/Anaconda-Dynamic-Pod_p4625_x2.htm

Man kann aber auch nur mit dem Bankstick´s und Buzzers fischen oder nur mit dem Bankstick´s !!!
Habe mir noch zusätzlich 4 Bankstick´s geholt !!!
So bin ich ziemlich flexibel und für jeder Situation gerüstet !!!

Gruß
Carsten
_________________
Es gibt immer was zu tun....packen wir es an !!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luecke3.0
Gewässerwart


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 1072
Wohnort: Holzhausen

BeitragVerfasst am: Mo Mai 23, 2011 1:37 am    Titel: Antworten mit Zitat

Big.W hat Folgendes geschrieben:
Salve
Wie währe es den mit dem Rod Pod ???



Jawoll, endlich mal ein Pod der auch zum angeben taugt... Mr. Green Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hudson Hornet
Erfahrend


Offline

Anmeldedatum: 13.05.2008
Beiträge: 59
Wohnort: Lienen

BeitragVerfasst am: Mo Mai 23, 2011 7:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

@fisch-jäger
Ich benutze das Anaconda Quick Pod seit ein paar Jahren. Soweit ganz o.k. wobei es zwar sehr stabil steht, jedoch die hintere Bar verdreht sich durch diesen *Ausziehteleskopiermechanismuß* ständig um ein kleines Stück, was mich ziemlich annervt da das Ganze dann krumm und schief aussieht.
Davon mal abgesehen, für das Geld ganz o.k. Nochmal würde ich es mir aber wohl nicht kaufen.
Ziehe nen Pod aber einzelnen Banksticks vor da ich damit immer auf der sicheren Seite bin egal wie der Boden beschaffen ist.

*Off-topic*
@luecke
Das die Captive´s von Fox nicht richtig auslösen ist ja wohl echt nen Lacher!
Hab die Teile jetzt seit 3 Jahren und noch nix Besseres und Zuverlässigeres gesehen. Natürlich nur solange das Ufer das auch zulässt. Wenn man erst in 10 Metern die Abbruchkante zum Tiefen hat, muß man natürlich normale Absenkbleie nehmen.
Hab vorher mit den normalen Absenkbleien öfter nen Fisch verloren durch das zusätzliche Gewicht welches am Fisch *herumbaumelt*.
Z.B. an einem befahrenen Gewässer wie dem Kanal, kannste normale Backleads verbrennen weil sie viel zu leicht sind. und das Du da nen 80-100 Gramm flying dran hängst will ich sehen... Smile
_________________
Gruß Stephan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
THør
Erfahrend


Offline

Anmeldedatum: 03.01.2010
Beiträge: 82
Wohnort: Hagen a.T.W

BeitragVerfasst am: Mo Mai 23, 2011 7:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin !
@Luecke3.0

Zitat:
Bestes Beispiel von diesem WE:
Am See saß noch ein Karpfenangler, Tackle vom Feinsten, Edelstahl-"Raketenabschussrampe" auf "high" gestellt und unter den Rutenspitzen abgesenkt, Schnüre gingen senkrecht ins Wasser -> Dazu muss ich ja wohl nix mehr sagen... Rolling Eyes Wink Laughing


Ich nehme mal an, das du den Karpfenangler nicht drauf hingewiesen hast,
das es nicht von Vorteil ist wie er es macht.
Eventuell weiß er es nicht besser, und da fände ich es gut wenn man ihn
über die nachteile aufklärt, anstatt nachher im Forum darüber zu schreiben.
Nicht jeder Angler hat das glück einen erfahrenden Angelkollegen an seiner Seite zu haben.

Vermutung an:
Auf Kohle braucht er nicht zu achten. ( Soll es geben Wink )
Als er mit dem Karpfenangeln angefangen wollte, hat er jemanden gefragt, was er braucht.....
"Ein rodPod macht sinn... Ok - der von Solar sieht schön aus - Kauf ich.
"Wenn du Nachts auswerfen mußt, wäre ein Futterboot schön - Egal - Kauf ich.
usw. usw.
Hat er deswegen Ahnung wie er mit den ganzen tollen sachen umgehen muß?
NEIN
Vermutung aus:

mfg. THør
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luecke3.0
Gewässerwart


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 1072
Wohnort: Holzhausen

BeitragVerfasst am: Mo Mai 23, 2011 10:07 am    Titel: Antworten mit Zitat

@Thor
Mein Kumpel hatte es gesehen als er ne Teichrunde gemacht hat, da war der Angler nichtmal in der Lage die Tageszeit zu erwidern und ich bin 2x vorbeigegangen und es war jedes mal ein lautes Schnarchen im Zelt. Ich hätte ihn garantiert angesprochen!

OT
@HH
Der Kanal ist auch der einzige Grund weshalb ich die Teile noch nicht eingeschmolzen habe, dann häng ich aber zu den 84g nochmal das gleiche zusätzlich dran. Mal abgesehn davon kann man je nachdem wie und wo man angelt am Kanal auch normale Absenker benutzen.
Ich hatte es regelmäßig das trotz präziser Ablage (mit Wathose) die Dinger nicht auslösten und beim Anschlag aus dem Wasser flogen, erst auslösten wenn die Schnur Kontakt zum Fisch hatte und durch die "Restwucht" er sich noch 3x um die Schnur wickelten, wenn man dann keinen Helfer hat ist der Fisch weg.
Bei normalen Absenkern gibt´s Gute und Schlechte, oft ist der Klipp-Ring aus schlechtem Material dann rutscht er nicht gut auf der Schnur und schneidet ein. Aber selbst wenn, wie soll das "technisch" gehen das ein Absenker für einen Fischverlust verantwortlich ist? Ist vielleicht nicht so schön anzusehen und mindert das "Drillerlebnis" etwas aber meine engeren Angelkollegen und ich fischen seit Ewigkeiten mit normalen Absenkern und haben deswegen noch nie einen Fisch verloren, im Gegenteil weil der Fisch im Drill nicht durch alle Schnüre nagelt. Die haben die Fox-Absenker übrigens auch ausgemustert und nutzen sie nur noch selten unter bestimmten Umständen.
Also ich empfehle sie nicht, gute normale Absenker sind die von Askari, die rutschen astrein, fallen selten einfach ab und lassen sich schnell ein- und ausklipsen, wenn man sie zur Sicherheit nochmal mit Sekundenkleber nachbehandelt halten die ewig.
Diese günstigen ABsenker mit dem hellgrünen Blei taugen nichts, die hatte Specht sonst auch, da schneidet sich die Schnur in den Ring.

Gruß
Lücke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forenking






Verfasst am: Mo Mai 23, 2011 10:07 am    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    OSFC Forum Foren-Übersicht -> Tackle/Gerät Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group